Mittelalter Schmuck kaufen

Hier findest du ein Vielzahl an Mittelalter Schmuck, von Anhänger über Ohringen, Fibeln, Ringen, Tiara, Thorshammer und vielen mehr. Wenn du mehr über Mittelalter Schmuck erfahren willst kannst du direkt weiterlesen, zum Stöbern gehts einfach in die passende Kategorie unseres Mittelalter Onlineshops.

Was ist Mittelalter Schmuck?

Schmuck hatte für die Menschen schon immer eine besondere Bedeutung. Bereits in der Steinzeit trugen die Menschen Ohrhänger, Anhänger, Armschmuck, Haarschmuck und Amulette aus Tierzähnen, Knochen, Muscheln und Klauen. Aber im Mittelalter begannen Menschen in großen Ausmaß mit der Verschönerung des Aussehens mittels Schmuckstücke als Accessoires, mit denen sie sich von der Masse absetzen und Individualität erzeugten, es aber auch als Tausch und Handelsobjekt verwendeten oder als Schutzamulett Böses Verwendeten. Besonders wertvolle Stücke wurden sogar eingeschmolzen und zu neuen Ringen, Anhänger oder Ketten verarbeitet, da sie als Zahlungsmittel einen messbaren Wert hatten. Üblich zum Tausch waren Kupfer, Bronze und Silber, welches natürlich auch als Beutegut begehrt war.

Mittelalter Schmuck wurde vor allen in den hohen Kreisen sehr geschätzt. Zu den beliebtesten Schmuckstücken gehörte dabei der Ring. Er galt als Zeichen der Liebe, war Ausdruck religiösen Eifers und als Schutz vor dem Übersinnlichen. Siegelringe symbolisierten die Anerkennung und Würde, die ihrem Träger zuteil wurde. Der Adel im Mittelalter oder wer es sich leisten, konnte trug Ringe an beiden Händen. Nur der Zeigefinger blieb aus, denn er galt als unedler Finger. Aber auch Kolliers, Anhänger Tiara, Halsketten, Broschen, Bartperlen, Ohrschmuck, Kopfschmuck und Kronen wurden oft im Übermaß getragen und zeugten vom Wohlstand und Macht des Besitzers.
Adlige Männer schmückten sich zusätzlich mit schweren Halsketten, während die Damen filigraneren Halsschmuck aus Silber und anderen Edelmetallen trugen. Meist waren sie mit Smaragden, Rubinen und andere kostbaren Edelsteinen verziert. Die "normale" Bevölkerung begnügte sich je nach Stand mit Schmuck aus Holz, Eisen, Bronze, Speckstein, Knochen, Horn, Glas oder Leder. Accessoires wie die Gürtelschnalle, Fibel, Brosche oder Gewandnadel erfüllten nicht nur Funktion eines Verschluss an der Mittelaler Kleidung, sondern waren auch Zierde.

Mittelalter Schmuck kaufen

Heute erfreut sich sogenannter Mittelalter Schmuck wieder wachsender Beliebtheit  und wird dementsprechen oft gesucht. Viele Mittelaltermarktbesucher tragen oft nicht nur Mittelalter Kleidung, sondern auch den passenden Schmuck dazu. Einem Reenactor, also einem Mittelalter Darsteller ermöglicht es die neue Vielfalt auch, besser und schneller an zeitlich passende und authentische Schmuckstücke zu kommen, manchmal auch ein historisches Replik. LARP Spieler, also Darsteller von Fantasyspektakeln wie Herr der Ringe, erfreuen sich einer breiten Auswahl an Schmuck, um ihren Charakteren, etwa Elfen oder Zwerge, das gewisse Etwas zu verleihen. Aber auch als besonderes Geschenk für Begeisterte und Fans des Mittelalter, Gotik und des Fantasy Genres ist der dementsprechende Schmuck etwas Aussergewöhnliches und wird gern auch im Alltag getragen. Bei uns kannst du Schmuck in großer Auswahl und verschiedenen Größen und Varianten in Bronze oder 925er Stirling Silber kaufen. 

Keltischer Schmuck – auch etwas für den Alltag?

Nicht nur in der heutigen Zeit, sondern auch in der Vergangenheit schmückten sich die Menschen gerne mit keltischen Schmuck jeglicher Art. Denn bereits die Kelten behängten sich mit Ketten, Anhänger, Ringen und Ohrringen und drückten dadurch ihren Wohlstand oder ihren Ruhm aus. Keltisch Amuletten wurden dabei schon immer besondere Kräfte, wie beispielsweise eine Steigerung des Mutes oder der Kraft nachgesagt, aber auch Schutz für negativen Einwirkungen im Leben.


Bei den Kelten wurden Ketten, Ringe und Armreifen überwiegend von Frauen getragen. Auch Funde von einen vereinzelten Ohrring aus dieser Zeit mit keltischen Symbolen und Verzierungen bestätigen, dass sich die Frauen in der damaligen Zeit Schmuckstücken verschönerten und ihn nicht nur zu kultischen Zwecken trugen. Von den meisten Kelten wurde aber eher günstigere und verbreitetere Metalle wie Eisen und Bronze getragen

Was hat bedeutet die Keltischen Symbole auf den Schmuck

In unseren Onlineshop kannst du Repliken aber auch keltisch insprierte Schmuckstücke kaufen. Dabei sind oft bestimmte Schmucksymbole  zu sehen die als keltisch bezeichnet werden. Die bekanntestens Formen sind das Keltenkreuz, die Triskele, Spiralen und der keltischen Knoten. Vielen dieser keltischen Symbole ist gemein das sie für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft stehen, die miteinander verwoben sind und damit unendlichoder bei den Spiralen für Wachstum und Erweiterung stehen. Keltischer Schmuck ist also ein ganz besonderes Geschenk und hat auch nach tausenden Jahren nichts von seinen Glanz und seiner Mystik verloren.

 

Thors Hammer und anderer Wikinger Schmuck

Wenn man heutzutage an Wikingerschmuck denken viele gleich den Thorshammer, der aber im frühen Mittelalter nur ein Bruchteil der Schmuckstücke ausgemacht hat. In der Zeit von 6. bis 11. Jahrhundert schufen die Wikinger beeindruckende und herausragende Schmuckstücke, die in der damaligen Zeit hochbegehrt waren. Aus Materialien Knochen, Horn, Bronze und Silber entstanden Meisterwerke, die auch heute noch einzigartig sind. Wikinger Schmuck vereinte dabei Funktion und Standessymbol was je nach Stand entsprechend detailliert war und oft den Göttern der nordischen Mythologie huldigte und ihren Segen rief.

Das beste Beispiel ist die Fibel der Wikinger, die für deren Gewandung als Verschluss und Schmuckstück unverzichtbar war. Über die Jahrhunderte der Wikingerzeit entwickelte sich eine breite Auswahl an  Fibeln. Wikinger-Frauen trugen oft Kleeblatt- oder Scheibenfibel, auch bekannt als Schildkrötenfibel oder Ovalfibel. Diese wurden paarweise an dem Überkleid des Gewandes befestigt und waren Halterung für Ketten aus Bronze- oder Silberdraht, die mit einer Mischung aus Amulette und Perlen aus Glas- oder Edelmetallen verziert wurden und Gebrauchsgegenständen des täglichen Bedarfes. Bei den Männern war das Ganze nicht so festgelegt, Sie trugen angefangen von der handgeschmiedeten und tordierten Hufeisenfibel aus Stahl, über Kleeblatt- und Ringfibel aus Bronze verziert mit Gesichtern und Schmuckelementen bis hin zu edlen Scheibenfibeln aus Silber verziert mit Tierköpfen. Eine alternative Form zum Schließen der Kleidung war die Gewandnadel, die von Frau wie Mann verwendet wurde und natürlich auch in den unterschiedlichsten Formen und Materialien Verwendung fand.

Dabei kam den Amuletten und Anhänger eine besondere Bedeutung zu. In der Mythologie der Wikinger gab es viel Götter und deren Schutz trug man gerne bei sich, was zu einer ansehnlichen Sammlung an Halsschmuck und bei jedem Einzelnen führen konnte. Auch der oben erwähnte Thors Hammer war so typisches Amulett, was in den verschiedensten Macharten aus Stahl, Knochen, Bronze und Silber getragen wurde.

Neben Amuletten wurden auch eine Vielzahl von Ringe getragen, die filigran und offen, aber auch massive sein konnten wie Prunkringe und mit den wikingerzeitlichen dreieckigen Verzierungen, einfachen Reliefprägungen, Tierköpfe, Runen, Wellen oder Kreisaugenmotiven verziert wurden. Weit verbreitet waren auch sogenannte Flechtringe, bei denen der Schmuckdraht ineinander verflochten wurde und so einzigartige Muster erzeugte. Nur Ringe mit Edelsteine kamen allenfalls als Beute- oder Handelsgut in den nordeuropäischen Raum, dort hergestellte Funde gibt es bis heute nicht.

Ein weiteres Schmuckstück was Berühmtheit erlangt hat durch verschieden Filme und Serien heutzutage ist der Armreif, welcher in zahlreichen Formen und Variationen vorkam. Dabei war er nicht nur Schmuckstück, sondern wurde oft als tragbares Zahlungs- oder Tauschmittel verwendet. Der Stand zeigte sich durch Material und Verzierung, wobei einige Meisterwerke entstanden wie Funde aus Haithabu und Gotland bewiesen haben. Eine weitere Form des Schmuckreifes ist der Halsreif oder auch Torques genannt. Diese waren meist schlank, wurden aus Bronze und Silberdraht gefertigt und von Mann wie Frau getragen.

 

 

Heutzutage wird Wikingerschmuck aus unterschiedlichen Gründen getragen und in Shops wie unseren gekauft, Amulette wie zum Beispiel der Thorshammer sind in der Metal Musik Scene sehr beliebt unter Bands und deren Anhängern. Fans von Fantasy- und Mittelalterfilmen und Serien tragen gerne Merchandise und so auch Schmuck Ihrer Idole, die durchaus authentische oder zumindest historisch angelehnt sind. In der Mittelalter- und Reenactment Szene wird aus logischen Gründen am häufigsten Wikingerschmuck getragen, meistens auch privat. Insbesondere die Schutzamulette haben für viele Menschen auch heute noch Bedeutung und Nutzen und das nach mehr als 1000 Jahre.

 

Mittelalter Schmuck findes du in unseren Ladengeschäft in Magdeburg und auch online hier in unseren Mittelalter Shop.

Hier findest du ein Vielzahl an Mittelalter Schmuck, von Anhänger über Ohringen, Fibeln, Ringen, Tiara, Thorshammer und vielen mehr. Wenn du mehr über Mittelalter Schmuck erfahren willst kannst... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mittelalter Schmuck kaufen

Hier findest du ein Vielzahl an Mittelalter Schmuck, von Anhänger über Ohringen, Fibeln, Ringen, Tiara, Thorshammer und vielen mehr. Wenn du mehr über Mittelalter Schmuck erfahren willst kannst du direkt weiterlesen, zum Stöbern gehts einfach in die passende Kategorie unseres Mittelalter Onlineshops.

Was ist Mittelalter Schmuck?

Schmuck hatte für die Menschen schon immer eine besondere Bedeutung. Bereits in der Steinzeit trugen die Menschen Ohrhänger, Anhänger, Armschmuck, Haarschmuck und Amulette aus Tierzähnen, Knochen, Muscheln und Klauen. Aber im Mittelalter begannen Menschen in großen Ausmaß mit der Verschönerung des Aussehens mittels Schmuckstücke als Accessoires, mit denen sie sich von der Masse absetzen und Individualität erzeugten, es aber auch als Tausch und Handelsobjekt verwendeten oder als Schutzamulett Böses Verwendeten. Besonders wertvolle Stücke wurden sogar eingeschmolzen und zu neuen Ringen, Anhänger oder Ketten verarbeitet, da sie als Zahlungsmittel einen messbaren Wert hatten. Üblich zum Tausch waren Kupfer, Bronze und Silber, welches natürlich auch als Beutegut begehrt war.

Mittelalter Schmuck wurde vor allen in den hohen Kreisen sehr geschätzt. Zu den beliebtesten Schmuckstücken gehörte dabei der Ring. Er galt als Zeichen der Liebe, war Ausdruck religiösen Eifers und als Schutz vor dem Übersinnlichen. Siegelringe symbolisierten die Anerkennung und Würde, die ihrem Träger zuteil wurde. Der Adel im Mittelalter oder wer es sich leisten, konnte trug Ringe an beiden Händen. Nur der Zeigefinger blieb aus, denn er galt als unedler Finger. Aber auch Kolliers, Anhänger Tiara, Halsketten, Broschen, Bartperlen, Ohrschmuck, Kopfschmuck und Kronen wurden oft im Übermaß getragen und zeugten vom Wohlstand und Macht des Besitzers.
Adlige Männer schmückten sich zusätzlich mit schweren Halsketten, während die Damen filigraneren Halsschmuck aus Silber und anderen Edelmetallen trugen. Meist waren sie mit Smaragden, Rubinen und andere kostbaren Edelsteinen verziert. Die "normale" Bevölkerung begnügte sich je nach Stand mit Schmuck aus Holz, Eisen, Bronze, Speckstein, Knochen, Horn, Glas oder Leder. Accessoires wie die Gürtelschnalle, Fibel, Brosche oder Gewandnadel erfüllten nicht nur Funktion eines Verschluss an der Mittelaler Kleidung, sondern waren auch Zierde.

Mittelalter Schmuck kaufen

Heute erfreut sich sogenannter Mittelalter Schmuck wieder wachsender Beliebtheit  und wird dementsprechen oft gesucht. Viele Mittelaltermarktbesucher tragen oft nicht nur Mittelalter Kleidung, sondern auch den passenden Schmuck dazu. Einem Reenactor, also einem Mittelalter Darsteller ermöglicht es die neue Vielfalt auch, besser und schneller an zeitlich passende und authentische Schmuckstücke zu kommen, manchmal auch ein historisches Replik. LARP Spieler, also Darsteller von Fantasyspektakeln wie Herr der Ringe, erfreuen sich einer breiten Auswahl an Schmuck, um ihren Charakteren, etwa Elfen oder Zwerge, das gewisse Etwas zu verleihen. Aber auch als besonderes Geschenk für Begeisterte und Fans des Mittelalter, Gotik und des Fantasy Genres ist der dementsprechende Schmuck etwas Aussergewöhnliches und wird gern auch im Alltag getragen. Bei uns kannst du Schmuck in großer Auswahl und verschiedenen Größen und Varianten in Bronze oder 925er Stirling Silber kaufen. 

Keltischer Schmuck – auch etwas für den Alltag?

Nicht nur in der heutigen Zeit, sondern auch in der Vergangenheit schmückten sich die Menschen gerne mit keltischen Schmuck jeglicher Art. Denn bereits die Kelten behängten sich mit Ketten, Anhänger, Ringen und Ohrringen und drückten dadurch ihren Wohlstand oder ihren Ruhm aus. Keltisch Amuletten wurden dabei schon immer besondere Kräfte, wie beispielsweise eine Steigerung des Mutes oder der Kraft nachgesagt, aber auch Schutz für negativen Einwirkungen im Leben.


Bei den Kelten wurden Ketten, Ringe und Armreifen überwiegend von Frauen getragen. Auch Funde von einen vereinzelten Ohrring aus dieser Zeit mit keltischen Symbolen und Verzierungen bestätigen, dass sich die Frauen in der damaligen Zeit Schmuckstücken verschönerten und ihn nicht nur zu kultischen Zwecken trugen. Von den meisten Kelten wurde aber eher günstigere und verbreitetere Metalle wie Eisen und Bronze getragen

Was hat bedeutet die Keltischen Symbole auf den Schmuck

In unseren Onlineshop kannst du Repliken aber auch keltisch insprierte Schmuckstücke kaufen. Dabei sind oft bestimmte Schmucksymbole  zu sehen die als keltisch bezeichnet werden. Die bekanntestens Formen sind das Keltenkreuz, die Triskele, Spiralen und der keltischen Knoten. Vielen dieser keltischen Symbole ist gemein das sie für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft stehen, die miteinander verwoben sind und damit unendlichoder bei den Spiralen für Wachstum und Erweiterung stehen. Keltischer Schmuck ist also ein ganz besonderes Geschenk und hat auch nach tausenden Jahren nichts von seinen Glanz und seiner Mystik verloren.

 

Thors Hammer und anderer Wikinger Schmuck

Wenn man heutzutage an Wikingerschmuck denken viele gleich den Thorshammer, der aber im frühen Mittelalter nur ein Bruchteil der Schmuckstücke ausgemacht hat. In der Zeit von 6. bis 11. Jahrhundert schufen die Wikinger beeindruckende und herausragende Schmuckstücke, die in der damaligen Zeit hochbegehrt waren. Aus Materialien Knochen, Horn, Bronze und Silber entstanden Meisterwerke, die auch heute noch einzigartig sind. Wikinger Schmuck vereinte dabei Funktion und Standessymbol was je nach Stand entsprechend detailliert war und oft den Göttern der nordischen Mythologie huldigte und ihren Segen rief.

Das beste Beispiel ist die Fibel der Wikinger, die für deren Gewandung als Verschluss und Schmuckstück unverzichtbar war. Über die Jahrhunderte der Wikingerzeit entwickelte sich eine breite Auswahl an  Fibeln. Wikinger-Frauen trugen oft Kleeblatt- oder Scheibenfibel, auch bekannt als Schildkrötenfibel oder Ovalfibel. Diese wurden paarweise an dem Überkleid des Gewandes befestigt und waren Halterung für Ketten aus Bronze- oder Silberdraht, die mit einer Mischung aus Amulette und Perlen aus Glas- oder Edelmetallen verziert wurden und Gebrauchsgegenständen des täglichen Bedarfes. Bei den Männern war das Ganze nicht so festgelegt, Sie trugen angefangen von der handgeschmiedeten und tordierten Hufeisenfibel aus Stahl, über Kleeblatt- und Ringfibel aus Bronze verziert mit Gesichtern und Schmuckelementen bis hin zu edlen Scheibenfibeln aus Silber verziert mit Tierköpfen. Eine alternative Form zum Schließen der Kleidung war die Gewandnadel, die von Frau wie Mann verwendet wurde und natürlich auch in den unterschiedlichsten Formen und Materialien Verwendung fand.

Dabei kam den Amuletten und Anhänger eine besondere Bedeutung zu. In der Mythologie der Wikinger gab es viel Götter und deren Schutz trug man gerne bei sich, was zu einer ansehnlichen Sammlung an Halsschmuck und bei jedem Einzelnen führen konnte. Auch der oben erwähnte Thors Hammer war so typisches Amulett, was in den verschiedensten Macharten aus Stahl, Knochen, Bronze und Silber getragen wurde.

Neben Amuletten wurden auch eine Vielzahl von Ringe getragen, die filigran und offen, aber auch massive sein konnten wie Prunkringe und mit den wikingerzeitlichen dreieckigen Verzierungen, einfachen Reliefprägungen, Tierköpfe, Runen, Wellen oder Kreisaugenmotiven verziert wurden. Weit verbreitet waren auch sogenannte Flechtringe, bei denen der Schmuckdraht ineinander verflochten wurde und so einzigartige Muster erzeugte. Nur Ringe mit Edelsteine kamen allenfalls als Beute- oder Handelsgut in den nordeuropäischen Raum, dort hergestellte Funde gibt es bis heute nicht.

Ein weiteres Schmuckstück was Berühmtheit erlangt hat durch verschieden Filme und Serien heutzutage ist der Armreif, welcher in zahlreichen Formen und Variationen vorkam. Dabei war er nicht nur Schmuckstück, sondern wurde oft als tragbares Zahlungs- oder Tauschmittel verwendet. Der Stand zeigte sich durch Material und Verzierung, wobei einige Meisterwerke entstanden wie Funde aus Haithabu und Gotland bewiesen haben. Eine weitere Form des Schmuckreifes ist der Halsreif oder auch Torques genannt. Diese waren meist schlank, wurden aus Bronze und Silberdraht gefertigt und von Mann wie Frau getragen.

 

 

Heutzutage wird Wikingerschmuck aus unterschiedlichen Gründen getragen und in Shops wie unseren gekauft, Amulette wie zum Beispiel der Thorshammer sind in der Metal Musik Scene sehr beliebt unter Bands und deren Anhängern. Fans von Fantasy- und Mittelalterfilmen und Serien tragen gerne Merchandise und so auch Schmuck Ihrer Idole, die durchaus authentische oder zumindest historisch angelehnt sind. In der Mittelalter- und Reenactment Szene wird aus logischen Gründen am häufigsten Wikingerschmuck getragen, meistens auch privat. Insbesondere die Schutzamulette haben für viele Menschen auch heute noch Bedeutung und Nutzen und das nach mehr als 1000 Jahre.

 

Mittelalter Schmuck findes du in unseren Ladengeschäft in Magdeburg und auch online hier in unseren Mittelalter Shop.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
24 von 24
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Siegel der Meisterbulle der Templer
Siegel der Meisterbulle der Templer
Dieses Siegel ist der Meisterbulle der Tempelritter. Zwei Tempelritter sitzend auf einem einzelnen Pferd symbolisieren Brüderlichkeit, Solidarität und Bescheidenheit. Dieses Siegel stellt auch die Dualität der Templer dar, wie religiös...
11,39 € *
Siegel vom Hofmeister der Tempelritter
Siegel vom Hofmeister der Tempelritter
Dieses Templer-Siegel ist jenes des Kreuzritter Hugues de Roca. Dieses Tatzenkreuz , geschmückt mit einem Stern und einer Lilie und im Herzen verbunden, war das Siegel des Hofmeisters der Templer. Dieser Schmuck ist perfekt für...
11,39 € *
Ritterkreuz der Templer
Ritterkreuz der Templer
Damit die Tempelritter sich gegenseitig erkennen konnten, gewährte Eugene III ihnen das Recht das Kreuz permanent zu tragen. Dieses einfache Kreuz stellt das Leiden Christus dar und war auf der Gewandung rot, da diese Farbe das Symbol...
11,39 € *
Ritterkreuz der Deutschritter
Ritterkreuz der Deutschritter
Damit die Kreuzritter sich gegenseitig erkennen konnten, gewährte der Papst ihnen das Recht das Kreuz permanent zu tragen. Dieses einfache Kreuz, entweder als Ankerkreuz oder als Tatzenkreuz, stellt das Leiden Christus dar. Dieser...
11,39 € *
Ritterkreuz der Johanniter/Malteser
Ritterkreuz der Johanniter/Malteser
Dieses silberne Kreuz mit seinen acht Spitzen, bereits von den Phönizier verwendet, ist ein sehr altes Emblem der Christen des Orients und wurde von den Kreuzritter n der Johanniter und später der Malteser übernommen. Dieser Anhänger ist...
11,39 € *
Elfen Ohrringe Sanaha
Elfen Ohrringe Sanaha
Diese Ohrringe sind eine Zierde für fast jede Dame , Elfe oder Maid und lassen sich perfekt mit einer passenden Halskette oder Tiarra kombinieren. Sie sind detailliert gearbeitet und mit einem hochwertigen und mit am unteren Ende...
14,24 € *
Elfen Ohrring Elesil
Elfen Ohrring Elesil
Dieser Schmuck ziert fast jede Person, egal ob Braut , Elfe oder Maid . Er ist fein detailliert und wurde in Handarbeit gefertigt. Ein hochwertiger farbiges Glasstein bildet dabei das Zentrum und ist ein echter Blickfang. Dieser...
14,24 € *
TIPP!
Mittelalter Tiara Nyssa
Mittelalter Tiara Nyssa
Dieser Schmuck ziert fast jeden Kopf, nicht nur der edlen Dame oder Elfe . Er ist fein und detailliert gearbeitet gearbeitet und wird mittig durch einen hochwertigen Glassteinen verziert. Eine Kette am Hinterkopf dient als Verschluss und...
37,98 € *
TIPP!
Mittelalter Tiarra Riala
Mittelalter Tiarra Riala
Dieser handgefertigte Tiara wurde aus robusten Tombak hergestellt und mit hochwertigem Glasstein verziert. Der Kopfreif lässt sich perfekt an die Kopfform anpassen und wird hinten mit einer kleinen Kette verschlossen. Dieses Schmuckstück...
35,60 € *
Mittelalter Tiara Rose
Mittelalter Tiara Rose
Dieser Kopfschmuck ziert fast jeden Kopf mund lässt sich wunderbar anpassen. Die Rose ist sehr detailreich und sauber gearbeitet und ein echter Blickfang. Der Verschluss am Hinterkopf ist mittels einer verstellbaren Kette anpassbar und...
37,98 € *
Wikinger Fibelset Uri aus Messing von Burgschneider
Wikinger Fibelset Uri aus Messing von...
Diese beiden in Handarbeit gefertigten Fibeln aus Messing sind von klassischer Form. Sie taugen sowohl als Verschluss für den Wadenwickel oder als auch als Schmuckstück für die Gewandung , egal ob Wikinger , Kelte oder Germane . Sie sind...
11,39 € *
Mittelalter Fibel Adil aus Messing von Burgschneider
Mittelalter Fibel Adil aus Messing von...
Diese Fibel aus Messing wurde in Handarbeit gefertigt. Sie taugt hervorragend als frühmittelalterliche "Sicherheitsnadel" für ür die Fixierung von Wadenwickel oder als auch als Zierbrosche für die Gewandung , egal ob Wikinger , Kelte...
11,39 € *
Wikinger Fibelset Vafi aus Messing von Burgschneider
Wikinger Fibelset Vafi aus Messing von...
Diese beiden frühmittelalterlichen in Handarbeit gefertigten Fibeln aus Messing sind von klassischer Form und besitzen aufgerollte Enden. Sie taugen sowohl Verschluß für den Wadenwickel oder als auch als Zierde für die mittelalterliche...
11,39 € *
Mittelalter Broschen Ingwaz aus Messing von Burgschneider
Mittelalter Broschen Ingwaz aus Messing von...
Diese von Hand gefertigte Broschen , wurden mit klassischen mittelalterlischen Motiven aus verziert. So dienen sie als einzigartiger Schmuck und/oder als Verschluss für leichte Gewandung und sind für LARP und Mittelalter -Reenactment...
28,48 € *
24 von 24
Zuletzt angesehen