Pflegehinweise

Pflegeanleitung für Lederprodukte

 

Naturprodukte muss man pflegen, so auch mittelalterliche Gegenstände des täglichen Gebrauchs. Deswegen gilt für unsere Produkte aus echtem Leder zu beachten:

 

Lederprodukte sollten in regelmässigen Abständen, je nach Benutzung, gut eingefettet werden. Zuvor die Sachen immer gut reinigen, bei starker Verschmutung gern auch mit etwas warmen Wasser. Lederprodukte bitte nicht an Hitzequellen, wie der Heizung, der prallen Sonne oder gar am Feuer trocknen, echtes Leder verträgt dies nicht und wird dann schnell brüchig.

 

Bei Lederschuhen mit einer Ledersohle, sollte man die Sohle mit Leinöl einpinseln (kein Oliven- oder Sonnenblumenöl). Sie wird dadurch gehärtet und erhält somit ein wenig Schutz vor Verschleiß. Mit Ledersohlen sollten Asphalt und Schotter gemieden werden, da die Sohle dadurch zu stark strapaziert würde. Lederschuhe sollten auch nicht getragen werden, wenn sie „klatschnass“ sind, da Naturleder im nassen Zustand seine Spannkraft verliert. Darüber hinaus werden sie eventuell eine halbe Nummer größer.

 

 

Schuhputzanleitung für Lederschuhe

 

1. Den groben Schmutz mit einer Bürste entfernen. Bei sehr starken Verschmutzungen kann auch etwas warmes Wasser zuhilfe genommen werden.

 

2. Nach dem Trocknen mit einer kleinen Bürste, einem Lappen oder mit der Hand dick Lederfett auftragen.

 

3. Das überschüssige Fett kann nach dem Einziehen mit einem Lappen entfernt werden.

 

4. Mit einer Bürste nach belieben polieren.

 

5. Fertig.

 

 

 

 

 

Pflege von Hornprodukten 

 

Naturprodukte muss man pflegen, so auch Gegenstände des täglichen Gebrauchs im Mittelalter. Deswegen gilt zu beachten das unsere Hornprodukte nicht für die Spülmaschine taugen.

 

Stark säurehaltige oder heiße Flüssigkeiten und Spülmittel können die lebensmittelechte Lackschicht eines Trinkhorns beschädigen. Dies hat keinen Einfluss auf die Qualität des Trinkhorns, kann aber dazu führen, dass es nach einer Weile rindertypisch riecht und die Getränke anders schmecken.

 

Zum Reinigen einfach das Horn mit lauwarmem Wasser ausspülen und dann an der Luft trocknen lassen. Wird es regelmäßig mit Pflanzenöl abgerieben, können auch noch die Enkel aus dem Trinkhorn trinken.

 

 

 

Die Pflege und Reinigung von Holzprodukten

 

Naturprodukte muss man pflegen, so auch Gegenstände des täglichen Gebrauchs im Mittelalter. Deswegen gilt zu beachten das unsere Holzprodukte nicht für die Spülmaschine taugen.

 

Was kann man nun zur richtigen Pflege des Holzesbeitragen? Holz wurde im Mittelalter natürlich nicht lackiert, sondern geölt. Und genau so kann man Holz auch heute noch pflegen und konservieren.

 

Unsere Holzprodukte sollten mit geschmacksneutralem Pflanzenöl (z.B. Rapsöl) kräftig und gleichmäßig eingerieben werden. Und das sollte man in regelmäßigenAbständen, je nach Benutzung, dann auch wiederholen.

 

Zur Reinigung empfehlen wir das Holz mit warmem Wasser gründlich abspülen, hochkant stellen und an der Luft trocknen lassen. Dabei niemals den Teller etc. einweichen lassen! Auch die Lagerung dann an feuchten Stellen die Temperaturschwankungen unterliegen ist auch abzusehen.

 

Pflege und Reinigung von LARP-Waffen

 

Weil LARP-Schwerter und -waffen üblicherweise mit einer Schicht Latex versiegelt sind (coating), sollten sie vor extremer und langer Sonneneinstrahlung geschütz werden. Verschmutzungen können mit klarem Wasser leicht entfernt werden. Bitte keine Reinigungsmittel verwenden!

 

Grundsätzlich sollte, in regelmäßigen Abständen und nach einer Reinigung, die Oberfläche mit Silikonspray eingesprüht werden.

 

 

 

Wer diese Dinge beachtet, wird lange Freude an unseren Produkten haben.

Zuletzt angesehen